"Wir müssen vor allem unserem neuen General zur Seite stehen"

2018
Quelle: fsspx.news
Neuer 2. Assistent der FSSPX - P. Christian Bouchacourt (in der Mitte)

Pater Christian Bouchacourt, 2. Assistent der Priesterbruderschaft, hat in einem Video-Interview nach der Wahl ein paar kurze Fragen beantwortet. Hier die deutsche Übersetzung.

 

 

FSSPX.news: Wie ist Ihr Werdegang innerhalb der Priesterbruderschaft St. Pius X.?

P. Bouchacourt: Ich habe es meinen Oberen zu verdanken, dass es mir möglich war, die gewöhnliche Laufbahn eines Priesters einzuschlagen. Ich war Vikar, dann war ich für etwa ein Jahrzehnt Prior in Unieux, in der Region von Saint-Etienne, wo ich sehr glücklich war. Dann wurde ich zum Kaplan für die Kapelle in Wagram, d.h. der Mutter von Saint-Nicolas, ernannt. Dort begann dann auch alles! Die Tradition war an diesem Ort dank Msgr. Ducaud-Bourget und Pater Serralda bewahrt worden. Dann wurde ich für sechs Jahre [der Kirche] Saint-Nicolas du Chardonnet zugeteilt, wo ich als Gemeindepriester für die Pariser Gläubigen wundervolle Momente erleben durfte. Dieses Schiff ist super [zu steuern]!

Dann beschlossen meine Oberen, dass ich andere Teile der Welt sehen sollte … und deswegen bin ich für elf Jahre nach Südamerika gereist. Ich sprach zwar fast kein Spanisch, aber für meine Oberen war das kein Problem. Ich war dort 11 Jahre lang und erlebte andere Klimazonen, ein sehr lebendiges Christentum. Ich war auch dort sehr glücklich.

Als meine Oberen mich baten, den französischen Distrikt zu übernehmen, kam ich zurück. Das ist auch ein super Schiff [d.h. Amt], und ich hatte das Glück, mich um Priester kümmern zu dürfen. Das war mir eine große Freude. Der Umgang mit den Priestern ist wirklich das Schönste für einen Oberen. Mit Priestern zu tun zu haben, sich mit Priesterberufungen und Ordensberufungen zu beschäftigen, sich um unsere Brüder und unsere Schwestern zu kümmern, die für unsere Priorate und Schulen so viel Gutes leisten.

FSSPX.news: Wie werden Ihnen Ihre Erfahrungen als Priester bei Ihren neuen Aufgaben dienen können?

P. Bouchacourt:Jedenfalls werde ich mit Sicherheit all die Erfahrung, die mir die Vorsehung geschenkt hat, dafür einsetzen Hochwürden P. Pagliarani zu unterstützen. Ich glaube auch, dadurch, dass ich die Freuden und Sorgen eines Priesters in allen Bereichen selbst erfahren habe, kann dies - soweit es mich betrifft - dazu beitragen, den Priestern bei ihrem Dienst zu helfen, und zu versuchen, Ihnen Trost zu spenden und sie zu ermutigen. Meine Funktion wird jedoch hauptsächlich die Unterstützung Hochwürden Pater Pagliaranis in seinem Amt darstellen. Die Funktion des Assistenten ist unauffällig. Vor allem geht es um die Unterstützung unseres neuen Kapitäns.

FXXPX.news: Sie haben Pater Davide Pagliarani in Argentinien kennengelernt …

P. Bouchacourt: Er war Regens des Seminars in La Reja, und wir haben zwei oder drei Jahre lang zusammengearbeitet, ganz genau weiß ich das nicht mehr. Es war eine wunderbare Zusammenarbeit. Wissen Sie, für einen Distriktsoberen ist das Herz des Distrikts in erster Linie das Seminar! Er hat mich auch immer sehr freundlich empfangen und wir haben uns immer sehr gut verstanden. Ich hoffe wirklich und bin überzeugt, dass dies der Auftakt zu einer guten Zusammenarbeit war. Drei Jahre lang hielt ich fast jede Woche beim Seminar, und Pater Pagliarani hat mich vorbildlich empfangen.